Von Zofensex bis Zoophilie - Sexbegriffe verständlich nähergebracht

Zofensex

Zofensex heißt Dienerin der Dame. Früher war die Kammerjungfer die persönliche Dienerin. Sie war höhergestellt als andere und teilte die Intimsphäre der Dame und galt so als Mitwisserin aller Geheimnisse. Heute verkleidet sich der passive Teil wie eine Zofe - meist Schürze, Nylons, Heels. Das machen manchmal auch Frauen, in der Regel aber Männer und ist Dienerin der Dame. Als Zofensex bezeichnet man ein Rollenspiel, bei dem sich der Passive mit Schürze, Strümpfen und High Heels als Zofe verkleidet und dem Aktiven sexuelle Dienste erweist. Also devote Zofe wird das Dienen oft auch im SM-Bereich eingesetzt, auch mit Bestrafung wenn man nicht gut ist oder Fehler macht.

Zölibat

Zölibat ist die lebenslange Verpflichtung zu Ehelosigkeit und sexueller Enthaltsamkeit. Die ist allermeistens religiös begründet. Die Eigendisziplin ermöglicht so, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Da die Natur, auch die des Menschen, stets alles im Gleichgewicht hält, bedeutet dies in der Regel, bewußt Gutes am Nächsten tun.

Zoophilie (Fetischbegriff/Sexbegriff)

Zoophilie ist die sexuelle Erregung durch den Anbick von Tieren, jedoch ohne Geschlechtsverkehr. Kommt Geschlechtsverkehr hinzu, spricht man von Sodomie

Sehen Sie sich doch einfach auch mal hier um:

LIVE-Chat Crew ( 0 )

listNoModsOnlineAction

LIVE-Chat Teilnehmer ( 0 )

Damit jeder mal in der Liste oben sichtbar ist, wird zufällig sortiert (Aktualisierung alle 90")...

Weitere Suchwerkzeuge wenn angemeldet...