Sexbegriffe. deren Definition, Bedeutung An bis Ao wie Anal-Beads,Andreaskreuz bis Anus

Anal Beads

Anal Beads bedeutet Anale Stimulation mittels Einführung auf einer Schnur mit Hilfe von Gleitcreme aufgefädelten Kugeln. Der Orgasmus entsteht durch geschickte Bewegung mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten. Das gefühlsintensive Entfernen empfinden diese Sextechnik praktizierende als einen lustvollen Höhepunkt. Eine veraltete Bezeichnung sind auch Öffnet externen Link in neuem FensterAnalkugeln.

Anal Bleaching

Anal Beaching bedeutet Aufhellung der Haut im Bereich des Afters. Bleaching steht für Bleichen. Dies wohl am ehesten aus ästetischen Gründen. In letzter Zeit auch immer häufiger zur ästetischen Gestaltung des Schambereichs.

Anaclitismus

Anacitismus bedutet, daß ein Partner ein Kleinkind spielt oder sich wie ein Kleinkind verhält

Anaclitisten tragen während des Gechlechtsverkehrs oft Windeln, saugen an der weiblichen Brust, manchmal gehört Toiletten-Training dazu. Es kommt auch vor, daß Kuscheltiere benutzt werden oder bestraft wird. 

Analdusche

Analdusche steht für Einlauf oder Darmreinigung.

Unter Analdusche versteht man einerseits Einläufe, die vor dem Sex zur Reinigung verabreicht werden, sowie Darmspülungen nach dem Analverkehr.

Analkette

Bei der Analkette werden kleine Kugeln auf einer Schnur aufgefädelt und in den Anus eingeführt zur Stimulation (siehe auch Anal Beads). Das Entfernen der Kette während des Orgasmus soll eine zusätzliche Luststeigerung bewirken

Analplug

Ein Analplug wird zur sexuellen Stimulation ähnlich einem Dildo in den After eingeführt. Oft auch vorbereitend, um beim Analverkehr leichter eindringen zu können.

Analsex/AV ist identisch mit der Bezeichnung Analverkehr

Analverkehr

Analverkehr bedeutet, daß der Penis in den After des Partners eingeführt wird Die Anal-Region ist eine feinnervige erogene und äußerst lustempfindliche Zone, die bei Stimulation sehr intensiv empfunden wird. Bei vielen Menschen ist Analverkehr eine anerzogene Hemmschwelle.

Andreaskreuz (Definition/Sexbegriff/BDSM)

Ein Andreaskreuz ist ein großes X-förmiges Kreuz, an dem ein Mensch an Händen und Beinen gespreizt fixiert werden kann. Dazu hat es an den Enden Fesselungsvorrichtungen. Der Partner ist so hilflos ausgeliefert. Manchmal findet man ein Andreaskreuz in Swingerlcubs, meist jedoch kommt es im SM-Bereich vor.

Androgynie

Androgynie besagt, daß ein Mensch die sekundären Merkmale des anderen Geschlechts aufweist. z.B. könnte die Stimme eines Mannes höher sein, der Bartwuchs kaum vorhanden, sogar Brüste können sich entwickeln. Auch das Verhalten kann sich so entwickeln. Ebenso bei der 'Frau: z.B. tiefe Stimme, kaum Busen, Damenbart. 

Androphobie 

Androphobie = Angst vor Männern. In der Regel tritt Androphobie bei Frauen auf. Die Ursachen liegen oft in negativen Erlebnissen wie Vergewaltigung, körperliche Gewalt etc.

Anilingus

Anilingus (auch Rimming genannt) ist Stimulation des Anus mit der Zunge. Möglich ist dabei einfach nur die Zunge kreisen lassen, sie von oben nach unten bewegen, sie in den Anus einführen. Aber auch einfach nur im Außenrandbereich agieren

Anodyspareunie

Anodyspareunie bedeutet Schmerzen beim Analverkehr zwischen Homosexuellen

Etwa 1/7 aller Männer mit regelmäßigem Analverkehr klagt darüber. Analverkehr ist nicht notwendigerweise mit Schmerzen verbunden. Oft spielen psychische Elemente eine Rolle wie etwa Angst oder Ekel.

Anorgasmie

Als Anorgasmie (auch Orgasmushemmung) bezeichnet man eine Orgasmusstörung, bei der der sexuelle Höhepunkt aufgrund körperlicher oder psychischer Ursachen häufig oder permanent ausbleibt.

Anschaffen (Sexbegriff)

Anschaffen bedeutet im Prostutitionsgewerbe aktiv zu sein (als Hure arbeiten). Die Herkunft des Wortes ist nicht gesichert, man geht davon aus, daß es aus "Geld heranschaffen" gehen kommt.

Anti-Baby-Pille

Anti-Baby-Pille bedeutet die hormonelle Schwangerschaftsverhinderung.

Sie enthält eine abgestimmte Menge an Gestagen und Östrogen und muß von der Frau oral regelmäßig eingenommen werden.

Die Anti-Baby-Pille gilt als die sicherste der Verhütungsmethoden

Wegen hormoneller Einflüsse muß sie vom Arzt verschrieben werden.

Anus

Als Anus (auch After) ist die Schnittstelle des Darms nach außen. Sie ist meist sehr erogen und wird gerne auf verschiedene Weise stimuliert oder gereizt. Durch ihren optischen Eindruck spricht man auch oft von Rosette.

AO (Sexbegriff)

AO steht für "alles ohne". AO bedeutet in der Regel, daß kein Kondom verwendet wird.

AO wird häufig in Kontaktanzeigen oder im Swinger-Bereich verwendet.

AO kann gefährlich sein.

Laut Robert-Koch-Institur lebten 2014-2015 ca. 80.000 Menschen mit den AIDS-Erreger HIVim Blut, der durch Geschlechtsverkehr übertragen wird.. Etwa 15% wissen nicht, dass sie diesen Erreger im Blut haben und können leicht andere anstecken,

Gucken Sie doch auch mal auf diese Seiten:

LIVE-Chat Crew ( 0 )

listNoModsOnlineAction

LIVE-Chat Teilnehmer ( 0 )

Damit jeder mal in der Liste oben sichtbar ist, wird zufällig sortiert (Aktualisierung alle 90")...

Weitere Suchwerkzeuge wenn angemeldet...