Mut zur Demut - der Königsweg zu wahrer Größe

Die Demut löst uns aus den Fesseln falscher Selbstverliebtheit

Dieser Satz aus dem Buch Mut zur Demut - der Königsweg zu wahrer Größe hat eine Menge Weisheit und Kraft und hilft Demut als Segen zu verstehen. Das Buch ist christlicher Natur, hier finden wir keine Tipps im Sinne von Devot, wie es hier gemein ist. Auch dieses Zitat daraus unterstreicht das noch:

Die Demut löst uns aus den Fesseln falscher Selbstverliebtheit. Sie öffnet unseren Blick für alles wahrhaft Große und Liebenswerte

und weiter: 

Vor allem aber macht Demut uns bereit, dankbar zu empfangen.

Diese Grundeinstellung hat sehr wohl und viel mit der Demut zu tun, um die es hier geht.

Demut - was ist das eigentlich

Demut ist ein Mittel gegen eigene Selbstüberschätzung und Selbstverherrlichung und auch Selbstüberschätzung.. 

Demut ist eine Mischung aus 

  • Respekt
  • Bescheidenheit
  • Höflichkeit
  • die eigene Größe Leben

Demut ist nicht das gefühllose Unterwerfen, stumpfe und gefühllose hinknien, wie unwissende oft denken. 

Wahre Demut ist echte und wirkliche Größe.

Mut - was ist das denn?

Mut, bedeutet, dass man sich traut und für fähig hält, etwas zu wagen und sich so in eine Situation der Unsicherheit und evtl. Gefahr zu begeben.

Mut steht am Anfang des Handelns, Glück am Ende - (Demokrit)

Mut zur Demut - Das Buch

Zitat aus dem Buch Mut zur Demut

Wenn du wirklich groß sein willst, dann musst du dich selbst klein machen. Du musst Selbstverzicht praktizieren, um wahre Größe zu erlangen

Und weiter: Die Verfolgung egoistischer Ziele ist in unserer Gesellschaft beinahe schon eine Selbstverständlichkeit. Jeder ist sich selbst der Nächste. Jeder möchte hoch hinaus.

Doch dabei haben viele Menschen verlernt, auf den anderen zuzugehen, statt mit ihm nur notwendigerweise neben ihm zu leben

Mut zur Demut - der Inhalt des Buches /der Bücher:

Erotische Phantasien von Frauen hieß das Erstlingswerk der Journalistin und Schriftstellerin.

Dies ist der Nachfolgeband.

Darin schildert die Autorin die Fantasien sadomasochistischer Frauen.

Der Band enthält drei Geschichten, die zuvor fast wörtlich in der Zeitschrift Schlagzeilen des Charon-Verlages erschienen waren, darunter die Erzählung eines Mannes, die nun als die einer Frau dargestellt wird.

„Gewalt und Schmerz, selbstgewählte Demut, Vergewaltigungsphantasien und absolutes Ausgeliefertsein spielen in der Fantasiewelt vieler Frauen eine bedeutende Rolle,“ berichtet die Inhaltsangabe auf dem hinteren Buchdeckel.

Mut zur Demut - was hat das mit devot zu tun

In der Praxis wird Devotheit oft mit Erotik und Sex in Verbindung gebracht. 

Hier wird phasenweise oder situationsbedingt das Ausleben von Fantasien praktiziert. Das kann das Ausleben eines Fetisch sein (Busenfetich), schmerzbegleitet sein (Züchtigung), Zwangsfantasien, die Liste wäre endlos

Als devoter Mensch unterwirfst Du Dich dem vollkommen und ermöglichst dem Partner so, auf Zeit in eine andere Welt zu tauchen, in dem Du ihm Dich schenkst. 

Wichtig ist, daß man sich vorher besprochen hat. Es gäbe keinen Sinn, wenn Du als devote(r) da nicht wirklich mitmachen würdest sondern nur "überstehen".

Hingabe bis zur Unterwerfung * gute Tipps für Frauen, für Männer, für Sklavinnen, für Sklaven

Wenn Du das liest, bist Du höchstwahrscheinlich devot. Wenn Du ein paar einfache Dinge beachtest, förrderst Du den Weg zu äußerst intensiven Erlebnissen und Orgasmen für beide Seiten:

Durch die Kunst der Hingabe und Unterwerfung den Partner in den Wahnsinn treiben

Mit Leidenschaft die Vorstellungen, und seien sie noch so kühn, erfüllen und mit Begeisterung unterstützen, beschert Dir und dem Partner Glücksgefühle die wahrscheinlich am Ende lebensverlängernd für beide sind. Es ist wissenschaftlich erwiesen, daß BDSM-ler glücklicher leben und länger.

Forder den Partner heraus

Oft sind gerade ungeplante Situationen die besten.  Ein simples Kartenspiel kann zu Situationen führen,die anlaß zu einem erotischen Erlebnis, Abenteuer werden können und am Schluß zur Extase führen.

Laß Deinen Partner gewinnen (natürlich ohne daß er diesen Verdacht schöpft)

Lege bei jeder verlorenen Runde ein Kleidungsstück ab, bis Du völlig nackt bist. Ab dann kannst Du nur noch Deine Dienste anbieten. Lass Deiner Kreativität freien Lauf, Du kannst dabei unbemerkt sogar Deine eigenen Wünsche mit einbauen.

Erfülle seine Wünsche dann mit Leidenschaft und Hingabe

So kann ein einfaches Mensch-ärgere-Dich-Nicht eine ganz andere Bedeutung erhalten. Selbst wenn man das Wort Mensch-ärger-dich-nicht hört, ist ab dann sofort ein heißer und kribbelnder Geist in der Luft.

Habe den Mut, die Kontrolle vollständig abzugeben

Laß Deinen Partner die absolute Herrschaft über Deine Sinne gewinnen. Je mehr Dir an eigenen Sinnen genommen wird, desto intensiver werden Deine eigenen Gefühle werden. 

Das können beispielsweise sein:

  • Laß Dir die Augen verbinden. Indem Du nicht siehst, was passiert, auf Dich zukommt, werden andere Sinne stärker gefordert. 
  • Laß Dich an die Bettpfosten fesseln. Indem Du selbst ein simples Streicheln nicht verhindern kannst und je geschickter der Partner damit umgeht, desto intensiver erlebst Du seine Aktivität und der Partner wird wahnsinnig, wie er dich stiumlieren kann
  • Laß Dir den Mund mit einem Knebel versehen. Du kannst dann nicht einfach "schreien", hör auf, btte quäle mich nicht so. 
  • Laß Dir schließlich noch die Ohren verschließen, z.B. durch einen Kopfhörer. 

So bist Du Deinem Partner nun völlig ausgeliefert. Eine simple Berührung kann extrem kribbelnd sein, wenn sie unverhofft kommen. Du wirst staunen. 

Du bist ihm völlig ausgeliefert. Du bist auf sein Wohlgefallen angewiesen. Er hat die Kontrolle über Deinen Orgasmus. Der kann gleich kommen, der kann die ganze Nacht auf sich warten lassen. Mit dem richtigen Feingefühl kann sich ein gigantischer Orgamus explosionsartig ergeben.

Dein Partner fühlt sich danach wie der König der Lust, wie dein König (oder Königin natürlich).

Beachte besprochene Regeln

Das meiste ist selbstverständlich. Um den Rahmen hier nicht zu sprengen, empfehlen wir Ihnen unsere Seite Regeln für Devote.  

Mut zur Demut - sei als devote(r) kreativ

Voriges Beispiel soll lediglich verdeutlichen, wie Du das devoter Mensch Deinem Partner optimal unterstützen kannst. Der Schlüssel ist vorherige Kommunikation, so daß man gegenseitig sich auch tief im Inneren kennt. Würde jeder das genau so nachmachen wäre es langweilig wie Missionsrssex. In vorigem Beispiel wird aber deutlich, je mehr Du von Dr aus mit Leidenschaft auf seine Bedürfnisse eingehst um so mehr Macht wird er über dich spüren. Und Du  ebenfalls. Sich verwöhnen lassen zu "müssen" ist eine ganz andere Kategorie der Lliebeskunst.

Warnung vor Mißbrauch

Wenn Du mit Deinem Partner nicht 24/7 devot lebst, ist die Trennung zwischen Session und Normalität wichtig. Es sollte dann klar abgesprochen sein, daß man anschließend wieder auf Augenhöhe weiterlebt. Wenn Du mit Deinem Partner nicht 24/7 lebst und er das nicht akzeptieren sollte, ist Trennung der beste Weg.

Lasse Dich nie mißbrauchen - nicht von Deinem Partner und nicht von anderen - nie - Habe dann den Mut, Dich zu befreien

Gewalt in der Beziehung ist ebenso strafbar wie durch Dritte. Weil Du Sklavin, weil Du Dienerin bist, gilt dennoch, daß die Würde des Menschen unantastbar ist. Es gilt dennoch "ein Nein ist ein Nein" und es gilt dennoch das Sexualstrafrecht.

Wenn Du mißbraucht werden solltest oder es abzusehen ist:

Schon alleine der Gedanke sollte strafbar sein. Sobald hier Aktivität erfolgt ist es das. Auch wenn Dir das unangenehm ist, hole Dir Rat, schalte qualifizierte Leute oder Instutitionen ein.

Hilfe per Telefon

Wähle 0800 22 55 530 - dahinter steckt das bundesweite Hilfstelefon sexueller Mißbrauch kostenfrei und anonym- Wenn Du es nicht sofort am Telefon besprechen willst kannst Du auch über die eMail beratunghilfetelefon-missbrauchde Hilfe anfordern.

oder

Wähle 116111 - dahinter steckt Nummer gegen Kummer

Natürlich kannst Du auch deren Seiten aufrufen,klicke einfach auf den hinter der Telefonnummer befindlichen Link.

oder 

Wähle 110, die Polizei, wenn es akut gefährlich ist - die Polizei kannst Du natürlich auch jederzeit aufsuchen, um nach einer Tat Anzeige zu erstatten oder Hilfe zu bekommen.

anonym per Internet oder für akute Fälle Direkttelefon maydaySM

In Notlagen zögern viele Sadomasochisten, professionellen Rat bei Ärzten oder Therapeuten zu suchen. Für diese Fälle vermittelt maydaySM Adressen und Hilfsangebot

Diskretion und Anonymität - als devoter hat Du selbstverständlich darauf Anspruch

Wenn Du devot bist, bist Du Dritten gegenüber leicht verletzlich, ja sehr verletzlich.

Du vertraust Deinem Partner voll und ganz. Besonders deshalb ist es eine Selbstverständlichkeit, daß er Dich nicht outet oder sonstwie deine Diskretion verletzt (z.B. durch Fotos). Du solltest eine solche Beziehung (zeitweise Abhängigkeit) überhaupt nur dann eingehen, wenn Du das Vertrauen vorher hast, nicht erst, wenn es sich zwischendurch entwickeln könnte.

Jeder seriöse Mensch, auch und gerade ein dominanter, wird von sich aus nicht mal dran denken, Deine Diskretion und/oder Anonymität zu verletzen.

Vertrauen, einmal mißbraucht, ist nicht einfach mal so wieder herstellbar. In wie weit diese Art von Mißbrauch strafrechtlich relevant ist, wird von der jeweiligen Situation abhängen. Auch in diesem Falle ist es richtig, sich Rat zu holen, zum Beispiel bei den vorigen Kontaktmöglichkeiten.

Demut um Gottes Willen nicht mit Demütigung verwechseln

Definition Demütigung

Demütigung ist die den Selbstwert, die Würde und den Stolz angreifende beschämende und verächtliche Behandlung eines Anderen, oft auch im Beisein anderer Personen. Demütigung kann Ausdruck einer gezielten Aggression oder Provokation sein.

Das ist verwerflich und hat mit Demut so rein gar nichts zu tun. Wer demütigt, will sich auf Kosten eines anderen groß und wichtig tun, und schon die Tatsache daß er das tut, zeigt, daß da nichts wirklich hinter ist sondern eigene Schwäche überspielt werden soll.  Devot hat so rein gar nichts mit Demütigung zu tun.

Wenn das nötige Vertrauen da ist: Habe Mut zur Demut * Devot bedeutet auch die Kunst der Hingabe

denn dann wirst Du durch diesen Mut zeitweise in eine ganz andere, sehr intensive und seelisch erlebnisreiche Welt geraten, von der die meisten Menschen nicht mal wissen, daß es sie gibt. Es ist wissenschaftlich erwiesen, daß BDSM-ler intensiver und länger leben. (siehe einen besonderen Artikel dazu in Kürze)

LIVE-Chat Crew ( 0 )

listNoModsOnlineAction

LIVE-Chat Teilnehmer ( 0 )

Damit jeder mal in der Liste oben sichtbar ist, wird zufällig sortiert (Aktualisierung alle 90")...

Weitere Suchwerkzeuge wenn angemeldet...