Sexgesetz: In Dubai (Vereinigte Emirate) darf man öffentlich keine Zuneigung zeigen, nicht mal unter Ehepaaren

Besser Sie halten sich zurück

Wer im arabischen Wüstenstaat in Dubai seine Zuneigung öffentlich zeigt, kann dafür ins Gefängnis wandern, was ein für uns sonderbares Sexgesetz

Das wird sehr streng ausgelegt.

Als Zuneigung zeigen gilt beispielsweise: 

  • bereits ein simpler Kuss auf die Wange
  • ein richtiger Kuss sowieo
  • schon händchenhalten kann dafür gehalten werden
  • Ein Hotelzimmer teilen, mit dem man nicht verheiratet ist.
  • miteinander schmusen.

Das Begehren einer Handlung

Im Sinne dieses Sexgesetzes in Dubai werden vorige Aktivitäten als 

Begehren einer Handlung, die als gemein gefährdend für die breite Öffentlichkeit ist

betrachtet.

Mindestens 10 Tage Haft, eher mehr (nach dem Sexgesetz in Dubai)

Bei kleinen Vergehen drohen mindestens 10 Tage Haft. Bekannt geworden sind aber weit höhere Strafen.

Dieses Sexgesetz gilt auch für Ehepaare

Natürlich wäre das ein schlechtes Beispiel, wenn Ehepaare vormachen wie es geht. Dieses Sexgesetz gilt auch für Ehepaare.

Drei Monate Gefängnis für Schotten in Dubai wegen zufälliger Berührung eines Mannes

Der 27-jährige Elektriker Jamie Harron war vor einem Gericht zu 3 Monaten Haft verurteilt worden, weil er einen Mann aus Jordanien in einer überfüllten Bar an der Hüfte berührt hatte – laut eigenen Angaben aus Versehen, um seinen Drink nicht zu verschütten. Der jordanische Beschuldiger Emad Tabaza leitet in der Region die Geschäfte der deutschen Öltechnologiefirma Neumann & Esser. Er hat seine Anzeige gemacht wegen homosexueller Belästigung (Berührung an der Hüfte, seine Anzeige jedoch später zurückgenommen.

Die Behörden haben den Fall aber dennoch wegen des "öffentlichen" Interesses weiterverfolgt.

Homosexuelles Verhalten in den Vereinigten Emiraten

In den Vereinigten Emiraten ist homosexuelles Verhalten extrem schlimm und geächtet. Es kann sogar mit dem Tode bestraft werden, zumindest aber mit hohen Haftstrafen. im Extremfall droht Schwulen für Sex sogar die Todesstrafe nach Scharia-Recht. Es wurde jedoch bisher kein Fall solch einer Umsetzung bekannt

Das Schariarecht

In Saudi-Arabien hat das religiöse Recht (Scharia), das von Religionsgelehrten (Ulama, Fuqaha) in der islamischen Jurisprudenzdefiniert wird, mit einigen Ausnahmen allgemeine Gültigkeit. Dies unterscheidet das saudi-arabische Rechts- und Justizsystem grundlegend von dem anderer arabischer und islamisch geprägten Staaten, wo die Verfassung zwar meist eine Klausel enthält, dass das religiöse Recht (die Scharia) eine oder gar die bedeutendste Quelle der Gesetzgebung sei, diese Floskel jedoch in weitgehend säkular geprägten Rechtssystemen nur stark eingeschränkte Wirkung entfaltet. Von der Justiz oder direkt vom König erlassene Gesetze werden „Dekret“ (Nizām) genannt, da nach islamischer Auffassung allein Gott (Allah) Gesetzgeber ist. In Saudi-Arabien ist im Gegensatz zu anderen Ländern das Recht und somit auch die Scharia nicht im Einzelnen, sondern in ihrer Gesamtheit im Staate kodifiziert. Ein vereidigter Richter gilt allgemeinhin als Qādī, wobei es hier verschieden hohe Ämter gibt.

Das islamische Gesetz regelt sowohl die kultischen und rituellen Vorschriften des Menschen als auch seine Beziehungen zu seinen Mitmenschen . Das Gesetz achtet darauf, dass die religiösen Verpflichtungen des Einzelnen gegenüber Gott erfüllt werden und alle Beziehungen des Einzelnen zu seinen Mitmenschen – Vermögensrecht, Familien- und Erbrecht, Strafrecht unter anderem – stets diesem Gesetz entsprechen.

Das islamische Rechtssystem ist nicht kodifiziert; der Mangel an Kodifizierung führt zu Variation in Auslegung und Anwendung des Rechtes, da die Rechtsprechung nicht nur von Koran und Sunna, sondern auch vom Meinungs- oder Handlungskonsens der Gelehrten (Idschmāʿ) abhängt. (Quelle: Wikipedia)

Die Scharia

Wegen der weltweiten Bedeutung der Scharia und den damit verbundenden Werten empfehlen wir Ihnen,  Infos über Scharia auf Wikipedia sich einmal genauer anzusehen.

Die Scharia : Nicht nur ein Sexgesetz sodern der Weg, der vollkommene Ordnung schafft, 

die für Frieden und Gerechtigkeit sorgt. Sie gilt als von Gott geschaffen und darf daher nicht von Menschen durch eigene Gesetze ersetzt werden.

Wir empfehlen Ihnen, sich einmal die Einführung in die Scharia der Inernationalen Gesellschaft für Menschenrechte anzusehen, Die Scharia steht in vielen Punkten jedoch klar gegen anerkannte internationale Menschenrechte

Das Leben zertört: Harrons Worte dazu

"Ich habe meinen Job verloren, ich könnte ins Gefängnis kommen – und das alles nur wegen eines zweitägigen Kurzurlaubs. Das ist unglaublich. Ich kann noch immer nicht richtig begreifen, was passiert ist." Harron sollte mehr als 40.000 Euro an Anwalts- und sonstigen Kosten wegen des Prozesses aufbringen.

Muhammad bin Raschid Al Maktum, hat Harron begnadigt

Einen Tag nach seiner Verurteilung wurde Haaron über die Einstellung des Verfahrens informiert. Muhammad bin Raschid Al Maktum, der Herrscher und Premierminister von Dubai, habe den Schritt persönlich angeordnet Er habe  seinen Reisepass zurückerhalten und durfte das Land ab sofort wieder verlassen.Sogar die Bild-Zeitung berichtet über die Begnadigung von Haaron

Unser Rom-Nerd meint:

Dieses Sexgesetz ist ziemlich übel. Wir wetten, dass  Paare nicht in eine gemeinsame Zelle gesteckt werden. Das ist ja dann noch schlimmer. 

Besser nicht von Begnadigung ausgehen

Muhammad bin Raschid Al Maktum, der Herrscher und Premierminister von Dubai, dürfte die Begnadigung wegen des ausländischen öffentlichen Drucks ausgesprochen haben. Das wird er sich nicht zur Gewohnheit machen.  Wie heißt es so schön: Andere Länder, andere Sitten. Besser man hält sich an die Landessitten. Beachten Sie nicht nur deren Sexgesetze, sondern alle, informieren Sie sich vorher.

LIVE-Chat Crew ( 2 )

listNoModsOnlineAction

LIVE-Chat Teilnehmer ( 184 )

Damit jeder mal in der Liste oben sichtbar ist, wird zufällig sortiert (Aktualisierung alle 90")...

Weitere Suchwerkzeuge wenn angemeldet...


Lieber Besucher,

aus betrieblichen Gründen wird das System bis auf weiteres nachts, in der Zeit von 0 – 7 Uhr geschlossen bleiben.
Wir bedanken uns recht herzlich für Ihr Verständnis.

Ihr Romantica-Team

Vorsprung durch Wissen

Fetisch - Das gewisse Extra

Wer einen Fetisch hat, wird durch bestimmte Gegenstände (Wäsche, Leder,  Heels) oder Körperteile (Füße) erregt. Man spricht von einem Vollfetisch, wenn nur dadurch die Erregung erfolgt oder ein Orgasmus herbeigeführt wird. Mehr Wissen finden Sie in unserem Fetischlexikon


Das neueste auf unserer Pinwand

Kategorienauswahl nur möglich wenn angemeldet !

    Das aktuellste Inserat.

    ...aus allen Kategorien

  • ON Geschlecht Sinn des Sexes Kopfkino vom Allerfeinsten

    (31.10.2020) Kategorie: "suche Mann"

    Bin aufgewacht mit dem Gedanken daran wie geil ich es fände dich unter...



Minirock verboten

Wenn Sie in einem bestimmten Ort in Italien - dem Lande Cassanovas und Amore - leben oder sich aufhalten, besonders wenn.. .. - Lesen sie noch mehr  skurrile Sexgesetze der Welt